Wendeburger Kulturweg

Seit 2021 kann der Kulturweg im Kernort Wendeburg an den Standorten des Wendeburger Sternwegs besucht werden. Die zentralen Institutionen des Ortes und die Ortshistorie werden auf ansprechend gestalteten Tafeln in Szene gesetzt. Der Kulturweg erfuhr bereits im Januar 2021 die erste Erweiterung am Denkmal bei dem Gerichtsplatz in Wendezelle. Die Ausweitung auf das gesamte Gemeindegebiet mit seinen Ortschaften und ihrer vielfältigen Historie und Institutionen begann im Sommer 2021. Sozusagen im Vorbeigehen können wir uns über unsere Ortschaften und die Menschen um uns informieren, sozusagen die Kultur unserer Vergangenheit und Gegenwart abbilden. Dabei befindet sich jeder Weg immer in „Bewegung“, so soll auch das Konzept des Wendeburger Kulturweges ausgeweitet werden.

 

Konzept

Alle Tafeln des Wendeburger KULTUR Wegs sind gut sichtbar und zugänglich an zentralen Orten in den Ortschaften der Gemeinde angebracht. Die Tafeln informieren bewusst mit ausgesuchten Details und grundlegenden Daten und Fakten, teils auch anekdotisch, um das Interesse der Menschen zu wecken, nachzuhaken, nachzuforschen, und sich aktiv in die Geschichte und Geschicke ihres Ortes einzubringen.

 

Angesichts der stetig wachsenden Einwohnerzahlen in der Gemeinde Wendeburg, die einer überall zunehmenden „Stadtflucht“ zuzuschreiben ist, bietet sich dieses Mittel zum Zweck an, umd ie Menschen sozusagen im Vorbeigehen aufmerksam zu machen und durch gezielte Informationen und Anregungen die Identifizierung und Verbundenheit mit ihrem Ort zu stärken.

 

Denn Menschen, die sich zuhause fühlen und sich mit ihrem Umfeld identifizieren können, werden sich auch heute und zukünftig engagieren und interessieren. So bietet der Wendeburger KULTUR Weg die Möglichkeit, kreativ und flexibel Projekte, Vereinsarbeit, Menschen und wechselnde Geschichten zu unseren Ortschaften zur Darstellung zu bringen.

 

In den besagten Rahmen präsentieren wir somit nicht nur ein Stück Geschichte, sondern wir schreiben im Sinne eines nachhaltigen und zukunftsfähigen Konzeptes unsere Gegenwart und Zukunft bewusst weiter.

Standorte (Stand 10/21)

 Kernort Wendeburg

  1. Evang.-luth. Marienkirche Wendeburg

  2. Pfarrhaus, Schulstraße, Wendeburg

  3. Weidenkirche, Schulstraße, Wendeburg

  4. Freiwillige Feuerwehr Wendeburg-Kernort, Meierholz, Wendeburg

  5. Gedenkstein, Peiner Straße/Ecke Meierholz, Wendeburg

  6. Gedenkstein, Peiner Straße/Biotop, Zweidorf

  7. Kath. Kirche St. Elisabeth, Pastor-Derks-Weg, Zweidorf

  8. Zweidorfer Mühle, Mühlenstraße, Zweidorf

  9. Wendezeller Ring, Spielplatz, Wendezelle

  10. Wendezeller Stuben / Traditionsgasthaus Baars, Braunschweiger Straße, Wendezelle

  11. Gerichtsplatz bei dem Kreuz vor Wendezelle, Braunschweiger Straße, Wendezelle

 

Sophiental

1. Holzmark, Ecke Sophienplatz

 

Neubrück/Ersehof

1. Didderser Straße an der Sporthalle, Neubrück

2. Damm/Ecke Neue Reihe, Neubrück

3. Dorfgemeinschaftshaus, Neubrück

4. Celler Straße/Ecke Ostpreußenstraße, Ersehof

5. Gartenstraße, Ersehof

 

Meerdorf

1. Altes Landhaus, Woltorfer Straße

2. Windpark, Harzhorn

 

Wense

1. Luthereiche

2 weitere Tafeln in Planung

 

Harvesse

1. Denkmal, Ortskern

 

Bortfeld

1. Streuobstwiese Glinderhagen/Höhe

2 weitere Tafeln in Planung

 

Rüper

1 Tafel in Planung

 

Förderer

  • Edeka Ankermann

  • Gemeinde Wendeburg

  • Initiativkreis Wendeburger Unternehmen e.V.

  • Heimatpflege Neubrück, Gisela Eberhard

  • Heimatverein Meerdorf e.V.

  • Kirchengemeinden Bortfeld, Harvesse und Wendeburg

  • Kultursommer im Peiner Land, Imke Grotewold

  • Mathias Rauch

  • Marco Schmidt

  • Ortsrat Wendeburg

  • Petra und Bernd Schröder

  • PUK Schmiedel

  • Rita und Sigurt Grobe

  • Sparkasse Hildesheim Goslar Peine

  • Traditionsgemeinschaften Wendeburg, Wendezelle und Zweidorf

  • Vereine Sophiental

  • Verlag Uwe Krebs

  • Volksbank Wolfenbüttel

 

Tafeln